Start Blog #blacklivesboring: Abstandsregeln gelten nicht für den linken Mob

#blacklivesboring: Abstandsregeln gelten nicht für den linken Mob

Wieder einmal toben die Linksradikalen im Netz wegen ein paar Festnahmen von „Demonstranten“. Dabei schritt die Polizei so gut wie gar nicht ein. Bei den Hygienedemos wurde wegen der immer noch verhängten Abstandsregelung brutal durchgegriffen. Den linken Mob, der Deutsche ganz allgemein unter Generalverdacht stellt und Unterwerfungsgesten fordert, ließ man gewähren. Die Bilder sprechen für sich. Berlin ist ein Irrenhaus und gehört nicht mehr zu Deutschland. Baut beim nächsten Mal die Mauer um die ganze Stadt und lasst keinen mehr raus.

https://platform.twitter.com/widgets.js

https://platform.twitter.com/widgets.js

https://platform.twitter.com/widgets.js

https://platform.twitter.com/widgets.js

In Hamburg gab es eine kalte Dusche.

https://platform.twitter.com/widgets.js

https://platform.twitter.com/widgets.js

https://platform.twitter.com/widgets.js

Foto: Twitter


Erstveröffentlichung auf: O24